Ile de Ré  
line decor
  
line decor
 
 
 
 

 
 
Ile de Ré

Mehrere Sommerurlaube verbrachten wir auf der Ile de Ré. Eine weitere Wertung des Urlaubszieles erscheint mir überflüssig, da die Wiederholung für sich spricht.

Die Insel in der Charente-Maritime, etwa 30 km lang und bis zu 5 km breit, liegt im Atlantik gegenüber von La Rochelle und ist mit dem Festland mit einer imposanten 3 km langen Brücke (Maut 16,50 € Hin- und Rückfahrt pro Pkw) verbunden und beheimatet ca. 16.000 Einwohner. Durch Golfstrom und westlichen Atlantikwind ist die Insel durch ein außergewöhnliches Klima mit einer hohen Zahl von Sonnenstunden geprägt. Die zehn Dörfer der Insel sind durch ein gut ausgebautes Netz von Radwegen erreichbar. Es gibt breite Sandstrände und eine erhebliche Tide. Die Zeiten von Ebbe und Flut können dem Tidenkalender entnommen werden, der z.B. im "Guide Pratique" einem jährlich aktualisiertem Heftchen für Touristen veröffentlicht ist. Darüber hinaus enthält das Heft alle Infos, die man sonst noch benötigen könnte über Restaurants, Campingplätze, Segelschulen, Notdienste etc.

Für die Insel typische Produkte sind der Wein, das Frühgemüse (vor allem Spargel und Kartoffeln), Salz aus den Salzgärten und Fischereiprodukte vor allem die Austernzucht.

Geldautomaten sind nicht zahlreich gesät. So muss man gelegentlich schon einmal anstehen.

 

Salzfelder im Norden der Insel

Links:  
Site Officiel De L`Ile de Ré   Offizielle Seite der Tourismusinfo - französisch oder englisch 
Ile de Ré   Infos und Tourismus 
Campingplatz Antioche Deutschsprachige Site
 
 

 

Strand bei Bois Plage


Düne mit Campingplatz Antioche


Der Direktverkauf der Winzergenossenschaft lädt zur Probe ein. Kosten sollte man die Weine, auch die Flaschengärung - aber es muss nicht für immer sein.